Smart Engineering
and Production

Effizienz im Schaltschrankbau

Eplan – Rittal – Phoenix Contact

Jetzt Kontakt aufnehmen

Effizienz erleben

Entdecken Sie hier unser Lösungsportfolio entlang der zwölf Prozessschritte.
Per Klick auf die Kacheln eröffnen sich für Sie Potenziale zur Effizienzsteigerung.

Background-Bild
Artikeldatenerstellung
wilde Blume vor einem Gebirgssee
Datenbereitstellung
wilde Blume vor einem Gebirgssee
Basic Engineering
wilde Blume vor einem Gebirgssee
Detail Engineering
wilde Blume vor einem Gebirgssee
Fertigung
wilde Blume vor einem Gebirgssee
Digitale Fertigungsintegration
wilde Blume vor einem Gebirgssee
Materialbeschaffung / Einkauf
wilde Blume vor einem Gebirgssee
Schaltschranklayout und Arbeitsvorbereitung
wilde Blume vor einem Gebirgssee
Montage
wilde Blume vor einem Gebirgssee
Test
wilde Blume vor einem Gebirgssee
Inbetriebnahme
wilde Blume vor einem Gebirgssee
Betrieb / Service
wilde Blume vor einem Gebirgssee

Referenzen

Ingela GmbH

Erst verlängerte Werkbank – jetzt professioneller Dienstleister

Die (Weiter-)Entwicklung vom reinen Schaltschrankfertiger zum Engineering-Dienstleister für den Maschinenbau hat die Ingela GmbH aus Bisingen mit Eplan unter Beweis gestellt. Mit der Einrichtung des ersten Eplan Arbeitsplatzes im Jahr 2013 folgt das Unternehmen einer klaren Leitlinie: „Wir wollen die Potenziale der Automatisierung voll ausschöpfen“, erklärt Info Straub, geschäftsführender Gesellschafter. Damit wurde die Grundlage für weitere Automatisierungsschritte gelegt.

Ingela GmbH

E+H Gross GmbH

Echtzeit-Daten für Bestellungen im Schaltschrankbau

Projekte im Schaltschrankbau sind selten 1:1 von der Stange umsetzbar, und so arbeiten Schaltschrankbauer und Zulieferer für die Bestellung der jeweiligen Komponenten eng zusammen. Mit den „Fast Lanes“ zur Optimierung der Bestellvorgänge hat Phoenix Contact ein digitales Instrument geschaffen, mit dem auch die E+H Gross GmbH ihre Prozesse verschlankt und ihre Produktion beschleunigt.

E+H Gross GmbH

Alexander Bürkle

Elektrokonstruktion mit dem digitalen Zwilling - „Smart Engineering“ für Gebäudetechnik und Industrie

Besser planen mit dem digitalen Zwilling: Das ist, auf eine kurze Formel gebracht, der Grundsatz, nach dem die Alexander Bürkle GmbH & Co. KG seit Neuestem ihr Engineering und die Montage von Schaltanlagen organisiert hat. Eine zentrale Voraussetzung dafür schafft die EPLAN Plattform. „Für uns beschleunigt das die Schaltschrankkonstruktion ganz erheblich, weil die Artikel nach der Optionstechnik ausgewählt werden. Wir stellen die Daten auf Wunsch aber auch den Kunden zur Verfügung, und es gibt kaum einen Kunden, der diesen Service nicht zu schätzen weiß.“ Fabian Camek, Leiter Konstruktion.

Fa. Alexander Bürkle

Ripploh Elektrotechnik & Engineering

Durchgängige Digitalisierung

Sämtliche Prozesse bei Ripploh sind durchgängig digitalisiert und nach Möglichkeit automatisiert. Das Resultat: mehr Effizienz und Geschwindigkeit, eine geringere Fehlerquote sowie mehr abgewickelte Aufträge bei gleicher Mitarbeiterzahl. Die Engineering-Daten aus der 3D-Planung in Eplan Pro Panel steuern alle Werkstatt­prozesse, darunter die CNC-Maschine zur Flachteil­bearbeitung und für die vollautomatische Draht­konfektionierung.

Referenz_Ripploh, Deutschland

Elpex AG

Von der Stichsäge zur automatischen Schaltschrankbearbeitung

Für die Automatisierung der Werkstattabläufe setzt Elpex auf das Perforex-Bearbeitungscenter BC 1001 HS und ein Zuschnittcenter Secarex AC  15 von Rittal Automation Systems. Das optimierte Zusammenspiel von Engineering und automatischer Schrank­bearbeitung beschleunigt die Prozesse um bis zu 50 % – bei erhöhter Produktqualität, optimierter Verschnittquote und niedrigeren Kosten.

Referenz_Elpex, Deutschland

Blumenbecker Automatisierungstechnik

Schritt für Schritt in die digitale Durchgängigkeit

Auch im Schaltschrankbau schreitet die Automatisierung voran – mit einer durchgängigen Kommunikation zwischen Projektierungssoftware und Klemmenleistenbestückung möchte die Blumenbecker Automatisierungstechnik GmbH ihr Konzept für den Schaltschrankbau 4.0 weiter optimieren. Evaluiert wird dazu PROJECT complete, denn die in dieser Software verarbeiteten Daten ermöglichen eine individuelle Bestückung und Markierung der Klemmenleisten direkt aus dem Engineering.

Referenz_Blumenbecker, Deutschland

News

EPLAN Virtual Fair

Gleich zwei Tage lang öffnet die EPLAN Virtual Fair in diesem Jahr ihre digitalen Pforten: am 29. April um 13.00 und 19.00 Uhr findet der Vortrag „Smarte Engineeringprozesse im Schaltschrankbau“ im Rahmen der Kooperation „Smart Engineering and Produktion“ statt. Merken Sie sich diesen Termin am besten jetzt schon vor! Wir freuen uns auf Sie!

EPLAN Virtual Fair

Ein Muss für die Wettbewerbsfähigkeit im Steuerungs- und Schaltanlagenbau

Welche Vorteile ergeben sich durch die Kooperation "Smart Engineering and Production" für den Schaltschrankbau? Dies erläutern Sebastian Seitz, CEO von EPLAN, Dr. Thomas Steffen, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung bei Rittal und Roland Bent, CTO von Phoenix Contact im Gespräch mit A&D.

Kooperation #SmartEngineeringAndProduction

Hannover Messe Digital Edition 2021

In dem Vortrag „Standardisierte Schnittstellen öffnen neue Wege für individuelle Automatisierung in der Produktion“ vom 13.04.2021 auf der digitalen Hannover Messe wurde auf den Nutzen und die Vorteile vom Zusammenspiel von Smart Engineering und Smart Production eingegangen.

Hier können Sie die Präsentation noch mal erleben:

Hannover Messe Digital Edition 2021

Veranstaltungen

2021-05-08

SPS

Über uns

Eplan

Eplan bietet Software und Service rund um das Engineering in den Bereichen Elektrotechnik, Automatisierung und Mechatronik. Das Unternehmen entwickelt eine der weltweit führenden Softwarelösungen für den Maschinen-, Anlagen- und Schaltschrankbau. Standardisierte und individuelle ERP- und PLM/PDM-Schnittstellen sichern durchgängige Daten entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Eplan wurde 1984 gegründet und ist Teil der Friedhelm Loh Group.

Eplan

Rittal

Rittal ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software und Service. Gemeinsam mit Eplan optimiert Rittal die gesamte Wert­schöpfungs­kette der Kunden im Steuerungs- und Schaltanlagenbau. Die Unternehmen gehören zur Friedhelm Loh Group, die mit 12.100 Mitarbeitern und 96 Tochter­gesellschaften weltweit im Jahr 2019 einen Umsatz von 2,6  Milliarden Euro erzielte.

Rittal

Phoenix Contact

Phoenix Contact ist weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. Das Familien­unternehmen beschäftigt heute rund 17.600 Mitarbeiter weltweit und hat in 2019 einen Umsatz von 2,48 Mrd. Euro erwirtschaftet. Das Produktspektrum umfasst Kompo­nenten und Systemlösungen für die Erzeugung, den Transport und die Verteilung von Energie, den Geräte- und Maschinenbau sowie den Schaltschrankbau. Die Märkte der Fertigungs­industrie, regenerativer Energie­gewinnung, Mobilität und Smart Buildings werden durch ganzheitliche Konzepte inklusive Engineering- und Service­leistungen betreut.

Phoenix Contact

Kontakt

Eplan – Rittal – Phoenix Contact